Co-funded by the European Union under the Preparatory Action in the field of sport 2012

 

Co-funded by the European Union

 

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt „Fit for Life Europe“ möchte in Kooperation zwischen sechs europäischen Kommunen (Universität Bologna mit der Stadt Bologna, regionale Regierung der autonomem Gemeinschaft Extremadura und der Städte Limoges, Rotterdam, Stuttgart und Warschau) mehr Ältere „Fit for Life“ durch Bewegung machen. Wissenschaftliche Erkenntnisse zur gesundheitsorientierten Bewegungsförderung älterer Menschen sollen in die praktische Umsetzung vor Ort geführt werden. Durch gezielte Interventionen in den Partnerstädten werden ältere Bürger „Fit for Life"

 

Das Hauptziel der Partner ist dabei die gemeinsame Entwicklung eines ‚lokalen HEPA-Rahmenkonzepts für Ältere’ im kommunalen Setting. Dieses Rahmenkonzept soll einen Aktionsplan mit Benchmarks (Was ist zu tun?) und ein Werkzeugkasten mit Best Practice Beispielen (Wie ist es zu tun?), die von allen Stakeholdern und Akteuren vor Ort genutzt werden können, enthalten. Dieses ‚lokale HEPA-Rahmenkonzept’ berücksichtigt acht verschiedene Aktionsfelder. Es wird anderen europäischen Kommunen und Regionen als State of the Art Framework zur nachhaltigen Implementierung von Bewegungsangeboten angeboten. Es soll daher Antworten auf alle zentralen Fragen zur Planung, Implementierung und nachhaltiger Pflege eines umfassenden Konzepts für europäische Kommunen und Regionen geben. Lokale Stakeholder können so über das Cities for Sports Netzwerk auf Umsetzungserfahrungen zurückgreifen und über diese Datenbank umfassenden Informationen abrufen.