Projekt gewichtig! in rundum gesund (DE)

Das Adipositaspräventionsprojekt gewichtig! ist eine Initiative im Rahmen des Gesundheitsförderungsprgrammes rundum gesund für Kinder und Jugendliche des Rhein-Kreises Neuss. Schwerpunkt des Projektes ist nicht nur das Themenfeld "Bewegung" sondern auch im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes die Themen „gesunde Ernährung“ und „seelische Gesundheit". Im Rahmen der Adipositasprävention im Kindesalter werden den Kindertagesstätten und Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss folgende Maßnahmen angeboten: Fitnessolympiade (Motorische Tests in Kitas und Schulen), gesund essen und trinken (Ernährungsberatung in Kitas und Schulen), Hüpfdötzchen – Kindergarten in Bewegung (Bewegungsförderung in Kitas), Leichter fühlen (Elterntrainings zu emotionalen Bedürfnissen von Kindern), wir sind stark (positiver Umgang mit Stress an Grundschulen für Schulkinder).

Zielsetzung

  1. Die motorischen Fähigkeiten sind 2013 bei 93% der Kinder im Rhein-Kreis Neuss normal entwickelt (2007: 87,5%).
  2. Das Verhalten ist 2013 bei 95% der Kinder normal entwickelt (2007: 91%).
  3. Das normale Körpergewicht ist 2013 bei 90% der Kinder erreicht (2007: 11,7% Übergewicht, 8,7% Untergewicht).

Schwerpunkte

Ernährung, Bewegung und seelische Gesundheit sind die drei Themen, in denen die Maßnahmen des Adipositaspräventionsprojektes gewichtig inhaltlich eingebettet sind.

Folgende Maßnahmen werden durchgeführt:

  1. Teamschulungen der Erzieher/ -innen und Lehrkräfte rund um Fragen der Ernährung und Bewegung mit praxisnahen Vorschlägen zur Umsetzung in den Kinderalltag
  2. Schulung der Erzieherinnen und Lehrkräfte zur differenzierten Bewegungsbeobachtung und –förderung mittels eines motorischen Tests
  3. Institutionenbezogene Beratung für eine ausgewogene Verpflegung sowohl für die Caterer als auch für das hauswirtschaftliche Personal der Einrichtungen
  4. Kurse zur Verbesserung der Elternkompetenz
  5. Schulärztliche Gesundheitsstunden zur Integration in den Grundschulunterricht

Zielgruppe

Zielgruppen sind Kinder, Familien, Erzieherinnen, Pädagogen und weiteres Personal, wie Caterer oder Hauswirtschafterinnen. Schwerpunktmäßig werden die Settings Kindertagesstätte und Grundschule angesprochen, Maßnahmen finden aber auch in weiterführenden Schulen statt. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf Einrichtungen in Stadtteilen mit Merkmalen sozialer Benachteiligung gelegt.

Umsetzung

Die Umsetzung des Projekts erfolgt unter Koordination der Abteilung Gesundheitsförderung/ Gesundheitsplanung in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendärztlichen Gesundheitsdienstes des Rhein-Kreis Neuss. Die einzelnen Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachinstitutionen (esg- Institut für Ernährung, medicoreha Neuss und ISGP-Institut für Seelische Gesundheit und Prävention e.V. Düsseldorf) in den Einrichtungen durchgeführt. Dadurch fließen wissenschaftliche Erkenntnisse in die praxiserfahrenen Strukturen des Projektes.

Finanzierung

Das Projekt wird durch Mittel des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (bis zum 30.06.2011), der BKK - Landesverband NORDWEST, der IKK, der Barmer GEK, der Knappschaft, von Janssen - Cilag sowie durch Eigenmittel finanziert. Zusätzlich leisten die Einrichtungen einen Eigenanteil von 50 - 150 €/ Maßnahme.

Laufzeit

2006 bis 2013


Alter

3 - 10

Laufzeit

2006 - 2013

Zielgruppe

Kindergarten, Grundschule

Transfermöglichkeiten

Finanzieller Aufwand

Personeller Aufwand

Erreichte Kinder

Laufzeit

Dauer der Bewegung

dreimal oder öfter pro Woche


Kontakt

Adresse

Oberstr. 91, 41460 Neuss

Land

Deutschland

Email

n.a.

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  
Anzeige: 1 - 5 von 10.
 

Montag, 16-09-13 00:38 Angi Angi aus b9GvRU6hZR

216Hallo,also: die Farbe heic39ft wie meine Vorschreiber schon schrieben: reprbasry Ich wc3bcrde meine neue DSLR (die alte wurde letzte Woche samt Tasche geklaut deswegen brauche ich DRINGEND eine neue Fototasche), mein Hebammenhc3b6rrohr, mein Filzkalender, Windeln fc3bcr Nr. 4, Siggflasche fc3bcr Nr. 3, Stifte und Malzeug fc3bcr Nr. 2 und Noten fc3bcr Nr. 1 reinkommen . und alles was so spontan noch gebraucht wird!Sonnige Grc3bcc39fe sendetNatalie http://dpvbcrx.com [url=http://dzwuvpox.com]dzwuvpox[/url] [link=http://ztiixwpkq.com]ztiixwpkq[/link]

 

Sonntag, 15-09-13 20:55 Dasha Dasha aus dFh6VsWWu

Merely wished to relaly thank you for work on this website and the quality posts you're making. These type of short article tend to be exactly what keeps myself going through the day time. I discovered this submit right after a superb good friend regarding my very own encouraged it if you ask me. I perform a little blogging and also site-building myself professionally and I am always thankful to see other individuals adding high quality data towards community. I most certainly will definitely be pursuing and also have book-marked your web site to my twitter be the cause of others to look at.

 

Sonntag, 15-09-13 10:48 Totoff Totoff aus YLDXcER5h92

Dinamani will wait for opportunity to blame Govt scohols and teachers at the drop of hat.But it will not talk about lack of toilets in Govt scohols.The so called elite private scohols where they are minting money by making swimming compulsory even for a third std student,are also not having enough toilets for girl students.Parents who give blank cheques to these scohols are also not bothered. http://gxulomskmtl.com [url=http://posqmshsbzu.com]posqmshsbzu[/url] [link=http://ckwgmp.com]ckwgmp[/link]

 

Freitag, 13-09-13 22:10 Ricky Ricky aus szBqILlU2iOP

Liebe Annette, danke, dass du meine Seite gefunden hast, ich freue mich!Es war schf6n bei euch im Erzgebirge, und ich hab mich auch schon in eurem Forum aglnmeedet. Jetzt schau ich mich noch'n bisschen auf deinem Blog um.Liebe Grfcdfe - Heidi.

 

Freitag, 13-09-13 06:10 Hugo Hugo aus iz6Abujy

I just stumbled onto your blog the other day busceae I'm trying to read everyone's experiences with moving to Germany being an English speaker. I found yours and I was so happy! I'm a pastry chef who specializes in chocolate and I'm moving to Nuremberg in a few months and so far everyone has been writing how much of a hassle this whole business is, so it was delightful to read about a chocolate museum and not the horrors of moving somewhere for love. I cannot wait to go there too now!!! Thanks so much for some awesome levity and I look forward to your future posts!